Über uns

Landkreis Nordsachsen
Schullandheim Reibitz

Das Gelände des Schullandheimes gehört zur Gemarkung Löbnitz, Landkreis Nordsachsen. Es ist das am nördlichsten gelegene Schullandheim im Freistaat Sachsen in der Nähe des Naturparkes „Dübener Heide“.

Mit Delitzsch und Bad Düben befinden sich größere Städte in einer Entfernung von 12 Kilometern. Bis nach Leipzig sind es ca. 25 km.

Ausflüge per Rad können von hier aus z.B. auch an den Seelhausener See, ein Teil des ehemaligen Tagebaus Goitzsche oder nach Bitterfeld unternommen werden.

Der Ort Reibitz selber hat ca. 300 Einwohner.

Aus dem Historischen Ortsnamenbuch von Sachsen (Hans Eichler und H.Walther) erfährt man, dass seine Ersterwähnung als Ryvica (altsorbische Form) aus dem Jahre 1222 stammt. Angelegt wurde der Ort als sorbische Siedlung am Leinebach im 10.Jahrhundert.

Der Ortsname kommt in Sachsen auch nur ein Mal vor.

Als weitere Ortsbezeichnungen findet man unter anderem Rywicz (1404), Riebitz (1491), Rebitzsch (1555), bis 1583 Reubitzsch und dann ab 1791 Reibitz.

Kapazität & Ausstattung

  • 11 Schlafräume (6 Bungalows) mit jeweils 8 Betten (4 Doppelstockbetten),
    2 Dreibettzimmer und 2 Vierbettzimmer (mit je einem Doppelstockbett)
  • 12 Sommerbetten (Planwagen, Holzhaus)
  • 3 Unterrichtsräume (für je ca.30 Personen)
  • 1 Mehrzweckraum (Speiseraum für ca.70 Personen – auch durch eine Falttür teilbar)
  • 1 Holzhaus (unbeheizt) für Handwerksprojekte
  • 1 große Küche mit Kochmöglichkeiten (nur am Wochenende oder bei Belegung durch eine Gruppe in der Woche)
  • Freifläche, an die Küche angrenzend, mit Tischen und Bänken (für ca.60 Personen)
  • 1 Sanitärgebäude mit Toiletten sowie separaten Duschräumen
  • 2 Bäder mit Dusche und Toilette für Betreuer
  • 1 behindertengerechte Toilette

Medien & Arbeitsgeräte

  • Overhead
  • Leinwand
  • Mikroskope
  • Ferngläser
  • Discoanlage
  • TV-/ DVD- Videoanlage
  • CD-Player

Gelände

  •  ca. 70.00 Quadratmeter, zwischen den Gemeinden Reibitz und Badrina, eingeschlossen von den Flächennaturdenkmalen „Mittelteich“ und „Mertgenteich“
  • Badeteich
  • Bootssteg mit 3 Booten (Schwimmwesten können kostenfrei ausgeliehen werden)
  • Bockwindmühle
  • Backstube mit angeschlossener Schmiede und Sattlerstube
  • Museumsscheune
  • Kleines Bauernmuseum (hauswirtschaftlicher Raum)
  • Stallgebäude
  • Weideflächen für Tiere
  • großer Abenteuerspielplatz mit vielen Spiel – und Sportmöglichkeiten (Klettergeräte, Rutsche, Schaukel, Wippe, Torwand, Basketballkorb, Volleyballfeld, Tischtennisplatten)
  • Matschstrecke mit kleinem Brunnen und Schwengelpumpe
  • Lagerfeuerplatz mit Grillmöglichkeiten (fester Grill und mobile Grillgeräte vorhanden)
  • Kräuterbeete
  • Naturlehrpfad
  • Lehrpfad „Bauernhof“

Freizeitangebote

  • Möglichkeit zum Pferdesport im „Seehof Reibitz“ – kann auf Wunsch vermittelt werden (Preis ca.20 € pro Stunde und Pferd)
  • weitere Reitställe im Umkreis von 8-10 km in Löbnitz bzw. Luckowehna
  • Wanderungen nach Löbnitz (hin und zurück ca.10 km)
  • Fahrt nach Delitzsch (mit Linienbus ab SLH) zur Besichtigung Schloss und Altstadt, anschließend Stadtbummel
  • Fahrt ins Freibad Delitzsch
  • Fahrt nach Bad Düben (mit Linienbus ab Reibitz – 15minütiger Fußmarsch notwendig) mit Besichtigung der Burg und anschließendem Stadtbummel
  • Fahrt ins Freibad „Hammermühle“ Bad Düben
  • Fahrt nach Bitterfeld (separat gemieteter Bus notwendig)
  • Fahrt nach Leipzig (mit Linienbus ab Reibitz und Zug ab Delitzsch möglich, ansonsten separat gemieteter Bus notwendig)